0721 - 96 70 40
Montag - Freitag . 09.00 - 13.00 Uhr . 13.30 - 17.30 Uhr
Drucken

Pilger- & Religiöse Reisen

Lourdes, Lisieux, Nevers, La Salette, Ars, Tours und Jakobsweg – auf Pilgerwegen durch Frankreich.

Pilger- u. Religösereisen

Die bedeutendsten Wallfahrts- und Pilgerorte Frankreichs ziehen jährlich viele Millionen von Besucher aus aller Welt in ihren Bann. Allen voran steht dabei Lourdes am Nordfuß der Pyrenäen. Aber auch La Salette in den Dauphiner Alpen, Ars-sur-Formans nördlich von Lyon, Nevers im Burgund, Tours im Loiretal und Lisieux in der Normandie. Alle diese Orte stehen für intensiven Glauben oder noch stärker für die Suche nach Beistand und Hilfe.

Aber auch weitere Themen wie die Romanik im Burgund, die Gotik in der Picardie, die Kartharer im ehemaligen Okzitanien, dem heutigen Languedoc-Roussillon, und die Hugenotten in derselben Region stehen als Thema und Ziel für religiös motivierte Reisen.

Für die Gruppen- und Bustouristik sind Reisen mit einem religiösen oder spirituellen Thema ein bedeutender Faktor, der eine hohe Professionalität in der Reiseorganisation und Durchführung erfordert. Die Mitarbeiter im Team von La Cordée Reisen verfügen über eine teilweise bis zu 20-jährige Erfahrung in der Planung von Pilgerreisen und können Sie perfekt beraten.

Profitipp: Religiöse Begleitung

Erfolg oder Misserfolg dieser Art von thematischen Reisen hängt meist ganz
entscheidend davon ab, wen Sie als Reisebegleiter dafür einsetzen und
auch schon bei der Ausschreibung dieser Reisen benennen. Fährt z.B. Ihr
Gemeindeseelsorger, der Mönch eines Klosters Ihrer Region, ein Pfarrer im
Ruhestand etc. bei einer religiös motivierten Reise oder einer Wallfahrt nach
Lourdes mit, dann können Sie mit höchster Sicherheit davon aus gehen, dass
Ihr Angebot sehr gut gebucht wird.
Wenn Sie solch eine Reise jedoch „normal“ wie eine Städterreise oder eine
Erlebnisreise anbieten, tun Sie sich im Wettbewerb zu den von Kirchen und
christlichen Organisationen angebotenen Reisen sehr schwer. Hier gilt es
also aktiv zu sein und dem Bedürfnis der Reisegäste nach einer spirituellen
bzw. religiösen Begleitung während der Reise gerecht zu werden.