0721 - 96 70 40
Montag - Freitag . 09.00 - 13.00 Uhr . 13.30 - 17.30 Uhr
Drucken

10 Tage – BusWandern auf dem historischen Pilgerweg Via Podiensis in Frankreich

BusWandern auf dem Jakobsweg ermöglicht mehrfach am Tag den Wechsel zwischen Reisebus und Wandern. Damit bieten wir die perfekte Form den Jakobsweg authentisch zu erleben – jedoch ohne die Strapazen von Gepäck, Schlafsälen und täglich sehr langen Wanderungen. Selbstverständlich wohnen unsere Gruppen in den besten Hotels am Ort und genießen eine hervorragende Regionalküche. Unsere erfahrenen Wander-Reiseleiter kennen den Weg perfekt und passen die Tagesprogramme der Witterung und dem allgemeinen Leistungsstandard der Gäste an.

Seit den Tagen des Bischofs Godescalc begeben sich Jakobuspilger nach der Frühmesse in der Kathedrale von Le Puy-en-Velay auf die 1.600 km lange Strecke nach Spanien. Nach dem Erreichen der Region Midi-Pyrenäen bei den kargen Höhen des Aubrac, reihen sich die geschichtsträchtigen Orte, die mit der Pilgerbewegung in Verbindung stehen. An jeder Etappe wurden die Mühen der Pilger durch ein großartiges Kunstwerk belohnt. Kunstvoll gestaltete Portale, mächtige Kirchen und Abteien, berühmte religiöse Stätten entlang der Via Podiensis sind nach wie vor Belohnung einer Pilgerreise, ob zu Fuß oder mit dem Reisebus.

Le Puy-en-Velay ist Ausgangspunkt der Jakobspilger auf der Via Podiensis. Morgens Besuch der Pilgermesse in der Kathedrale von Le Puy sowie Stadtbesichtigung. Unsere erste Wanderung führt aus Le Puy bergwärts hinaus bis zur Templerkirche von St.-Christiophe-sur-Dolaizon. Tags darauf wandern wir von Nasbinals über die Weideflächen des Aubrac ins gleichnamige Dorf und überqueren auf 1.368 m Höhe den höchsten Punkt dieser Reise. Im Reisebus weiter ins Tal des Lot nach Espalion und Estaing. Ab Espeyrac wandern wir bergan nach Sénergues und Fontromieu, bevor ein Pfad steil talwärts nach Conques führt, einer der bedeutendsten Stationen am Jakobsweg. Danach Figeac mit gotischen Bürgerhäusern und Stadtpalästen. Nun verläuft die Via Podiensis durch den Quercy. Auf den kargen Causses weiden Schafe. Cahors liegt eindrucksvoll an einer weiten Schleife des Lot. Von Montcuq wandern wir nach Lauzerte. Dann Moissac. Die romanische Abteikirche St. Pierre mit dem beeindruckenden Tympanon ist ein Meisterwerk mittelalterlicher Kunst. Die Wanderetappe ab Aire-sur-l’Adour führt zu einem ersten prächtigen Blick auf die Pyrenäenkette. An der Vereinigung der drei Jakobswege von Le Puy, Vézelay und Tours beginnt unsere letzte Etappe, die nach Saint-Jean-Pied-de-Port am Fuße der Pyrenäen führt. Wir haben unser Ziel und den Ausgangspunkt der Fortsetzungsreise erreicht! Rückfahrt mit Zwischenübernachtungen in Biarritz und Raum Paris oder Clermont-Ferrand.

Unser Angebot:

  • 9x Übernachtung/Frühstücksbuffet in 2- oder 3-Sterne Hotels.
  • 9x mind. 3-Gang-Abendessen in den Hotels.
  • 7 Tage ortskundige Wanderreiseleitung ab Le Puy bis Biarritz.
  • Kompensationsbeitrag für die 100% klimaneutrale Gruppenreise.