0721 - 96 70 40
Montag - Freitag . 09.00 - 13.00 Uhr . 13.30 - 17.30 Uhr
Drucken

10 Tage – Geheimnisvolles Baskenland – zwischen Pyrenäen und Atlantik

Das Baskenland, tief im Süden Frankreichs, strahlt einen eigenen Charakter aus. Es ist so geheimnisvoll und selbstbewusst wie seine Kultur und seine Sprache. Umrahmt im Süden von den mächtigen Pyrenäen und im Westen von den schönen Buchten der atlantischen Küste, bietet der Landstrich zwischen Biarritz und Saint-Jean-Pied-de-Port einige der malerischsten Städte Frankreichs.

Sie fahren bis in die Auvergne nach Clermont-Ferrand, wo Sie eine Nacht verbringen. Nach dem Frühstück geht es auf Wunsch hoch hinauf per Zahnradbahn auf den Vulkan Puy de Dôme: 360°-Rundum-Panorama auf knapp 1.500 m Höhe. Am Spätnachmittag erreichen Sie Biarritz an der Atlantikküste am Fuße der Pyrenäen. Sie beziehen Ihr Hotel für die nächsten 7 Übernachtungen.

Erkunden Sie am nächsten Tag bei einer Stadtführung das bekannte See- und Heilbad Biarritz. Die Königin des Baskenlandes, wie Biarritz genannt wird, verdankt ihre Berühmtheit den illustren Gästen: Victor Hugo, Stendhal, Gustave Flaubert u.a. Das Meeresmuseum beherbergt mehr als 150 Fischarten des Golf de Gascogne. Nach der Besichtigung führt Sie das einzigartige „Planète – Schokoladenmuseum“ in die geheimnisvolle Welt der Schokolade ein, inklusive Verkostung. Der Leuchtturm von Biarritz wurde 1834 erbaut. Er erhebt sich 73 Meter über dem Meeresspiegel und 248 Stufen führen hinauf. Nach einem anstrengenden Tag zu Fuß haben Sie den Rest des Tages zur freien Verfügung, um z.B. Wasser, Wind und Wellen des Atlantiks zu genießen.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Saint-Jean-de-Luz, dem berühmten Badeort an der baskischen Küste. Während der Stadtführung besichtigen Sie den alten Hafen und das historische Zentrum. Der Strand und seine Promenade laden zu einem Spaziergang ein. Genießen Sie auf Wunsch ein typisch baskisches Mittagessen und entspannen Sie danach am Meer. Rückfahrt über Guéthary und Bidart. Der Badeort Guéthary liegt am Hang und hat seinen ursprünglichen Charakter bewahrt. Bidart befindet sich über der Steilküste südwestlich von Biarritz.

Die baskischen Pyrenäen erwarten Sie am nächsten Tag. Zunächst Espelette, wo das berühmte Gewürz „Piment de l’Espelette“ herkommt. Nach dem Rundgang fahren Sie nach Les Aldudes. Monsieur Oteiza ist berühmt für die Aufzucht einer besonderen baskischen Schweinerasse und die Herstellung herausragender Fleisch- und Wurstspezialitäten. Sie schauen bei der Produktion zu und können auf Wunsch die Köstlichkeiten bei einem Mittagessen verzehren. Es wird überliefert, dass Saint-Jean-Pied-de-Port hauptsächlich dem Jakobsweg seine Christianisierung verdankt. Bestaunen Sie die romanische und gotische Architektur. Nur wenige Kilometer entfernt befindet sich Irouléguy und das kleinste Weingebiet Frankreichs. Seit 1120 kultivieren die Mönche des Klosters „Abbaye de Roncevaux“ Wein. Hier werden Sie zu einer Besichtigung mit Probe erwartet. Rückkehr nach Biarritz.

Am nächsten Morgen fahren Sie nach Sare. Neben den sehr schönen baskischen Häusern ist auch die Kirche aus dem 17. Jh. sehenswert. Nach dem Rundgang besichtigen Sie die Naturhöhle „Grottes de Sare“. Gerne reservieren wir ein gemeinsames Mittagessen in Sare. Unweit davon befindet sich der heilige Berg des Baskenlands „La Rhune“. In nur 35 Min. gelangen Sie mit dem kleinen Zug auf den Gipfel. Das Panorama ist prächtig. Weiter geht es nach Bayonne. Geschichtsliebhaber werden mit Bayonne beim Rundgang ein historisches Schmuckstück entdecken. Die Kathedrale, zu der auch ein Kloster gehört, ist als Weltkulturerbe der UNESCO klassifiziert. Die Spezialität von Bayonne sollten Sie nicht verpassen. Sie besuchen einen Schinkenhersteller. Rückkehr nach Biarritz.

Nach dem Frühstück fahren Sie nach Pau. Beim Rundgang entdecken Sie die Geburtsstadt Heinrich IV. Besonders sehenswert ist das mittelalterliche Schloss, in dem das „Musée National du Château de Pau“ untergebracht ist. Gerne reservieren wir ein gemeinsames Mittagessen in Pau. Am Nachmittag soll die Entdeckung der berühmten Weine der Region nicht fehlen: die Juranconweine. Sie besichtigen einen Weinkeller und degustieren. Die Rückfahrt erfolgt über kleine Dörfer wie Oloron-Sainte-Marie und Navarrenx. In Navarrenx machen Sie Halt um diese Bastide, typisch für die Region, zu besichtigen. Anschließend Rückfahrt nach Biarritz.

Am folgenden Tag fahren Sie zunächst entlang der sogenannten „Corniche Basque“ mit traumhaften Blick aufs Meer Richtung spanische Grenze nach Hendaye. Kurz vor Hendaye besuchen Sie die „Domaine d’Abbadia“, einen geschützten Naturpark mit einem sehenswerten Schloss, das Sie besichtigen. In Hendaye angekommen erkunden Sie das schöne Seebad bei einem Stadtbummel. Anschließend fahren Sie weiter nach San Sebastián. Bei einer Führung lernen Sie die Stadt kennen. Am Nachmittag haben Sie Zeit für eigene Entdeckungen. Anschließend Rückfahrt nach Biarritz.

Am nächsten Tag treten Sie bereits den ersten Teil der Rückfahrt an. Am Abend sind Sie in Beaune angekommen, wo Sie eine Nacht verbringen. Bevor Sie in Ihre Heimat zurückkehren bummeln Sie durch Beaune und besichtigen auf Wunsch das Schmuckstück von Beaune, das berühmte Hôtel-Dieu. Dann fahren Sie in Ihre Heimat zurück.


Unser Angebot:

  • 9x Übernachtung/Frühstücksbuffet in 3- oder 4-Sterne Hotels (1x in Clermont-Ferrand, 7x in Biarritz, 1x in Beaune).
  • 9x 3-Gang-Abendessen im Hotel.
  • Geführte Stadtbesichtigungen Biarritz, Saint-Jean-de-Luz, San Sebastián (jeweils 1,5 bis 2 Std.).
  • Besichtigung des Aquariums in Biarritz.
  • Geführte Besichtigung im Schokoladenmuseum in Biarritz, in der Schweinezucht von Pierre Oteiza, in der Höhle „Les Grottes de Sare“ und beim Schinkenhersteller in Bayonne inkl. Degustation, im Nationalmuseum des Schlosses von Pau und im Château d’Abbadia in Hendaye (jeweils in frz. Sprache).
  • 2x Besuch eines Weingutes mit Degustation.
  • Fahrt mit dem touristischen Zug zur Spitze des Gebirges „Rhune“.
  • Kompensationsbeitrag für die 100% klimaneutrale Gruppenreise.