0721 - 96 70 40
Montag - Freitag . 09.00 - 13.00 Uhr . 13.30 - 17.30 Uhr
Drucken

4 Tage – Rouen – normannische Hauptstadt zwischen Geschichte und Moderne

Dank der gotischen Kathedrale und der vielen Kirchen erwarb Rouen den Beinamen „Stadt der 100 Kirchtürme". Berühmt ist auch der Uhrenturm, von welchem man einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt hat. Auf dem alten Marktplatz ließ Johanna von Orléans ihr Leben auf dem Scheiterhaufen. Auf Wunsch besichtigen Sie das Museum „Historial Jeanne d’Arc“, das seit Februar 2015 die Geschichte der „eisernen Jungfrau“ erzählt. In Frankreich einmalig und ebenfalls eine kulturelle Neuheit in Rouen ist das Panorama XXL. In einer eigens hierfür erbauten Rotunde wird ein Kunstwerk präsentiert, auf das man einen atemberaubenden 360°-Rundblick hat. Ab Mai 2016 wird auch hier die Thematik der Jeanne d’Arc aufgegriffen. Und nicht zuletzt wartet das Museum der Schönen Künste mit einer Sonderausstellung, anlässlich des dritten Festival des Impressionismus 2016, auf. Ein Tagesausflug führt Sie an die Küste zu den beeindruckenden Kreidefelsen von Etretat, zu einer Ziegenfarm mit Picknick und in das charmante Hafenstädtchen Honfleur.

 

Unser Angebot:

  • 3x Übernachtung/Frühstücksbuffet in einem 3- oder 4-Sterne Hotel in Rouen.
  • 3x 3-Gang-Abendessen (1x im Hotel, 1x im Restaurant La Tavola, 1x im Restaurant La Couronne).
  • Geführte Stadtbesichtigung Rouen inkl. Kathedrale (2 Std.).
  • Geführte Besichtigung des Panorama XXL und des Museums der Schönen Künste in Rouen inkl. Eintritt.
  • 1x ganztägige Reiseleitung für den Tagesausflug ans Meer.
  • Besichtigung einer Ziegenfarm in Etretat mit Picknick.
  • Kompensationsbeitrag für die 100% klimaneutrale Gruppenreise.