0721 - 96 70 40
Montag - Freitag . 09.00 - 13.00 Uhr . 13.30 - 17.30 Uhr
Drucken

5 Tage – Elsass – Wandern zwischen Weinbergen und Vogesen

Erleben Sie eine Wanderreise für Genießer zwischen den grünen Wäldern der Vogesen und den Weinbergen der elsässischen Weinstraße. Entdecken Sie die schönsten Dörfer und genießen Sie die lokale Gastronomie und die herrlichen Weine des Elsass. Die tägliche Wanderzeit bei dieser Wanderreise liegt bei 4 bis 6 Stunden, unterbrochen von Pausen und Besichtigungen. Die Tagesetappen betragen 15 bis 20 km mit Höhenunterschieden von 400 bis 600 m. Der Wanderer sollte das Wandern auf unterschiedlichem Terrain gewöhnt sein und über eine gute körperliche Verfassung verfügen.

Herzlich willkommen im Elsass! Ihre Reise beginnt im charmanten Colmar mit seinen Fachwerkhäusern, Kanälen und der sehenswerten Altstadt, die liebevoll mit Blumen geschmückt ist. Ihr Stadtführer zeigt Ihnen das reiche Kulturerbe. Weiter geht es in den schönen Winzerort Riquewihr, wo Sie Ihr Hotel für zwei Nächte beziehen und in einem Restaurant den Tag bei einem köstlichen Abendessen ausklingen lassen. Auf Winzerpfaden entlang der Weinstraße führt Sie Ihre erste Wanderung. Fachwerkreiche Dörfer wie Niedermohrschwihr, Katzenthal, Ammerschwihr und Kaysersberg säumen den Weg. Sie tauchen ein in eine lebendige Tradition und Kulturlandschaft. Beim Winzer Klur in Katzenthal lernen Sie die Weine des Elsass kennen. Durch die Weinberge erreichen Sie schließlich wieder Riquewihr, wo Sie am Abend Gast in einem Restaurant sind.

Die Burgruine Ortenbourg markiert Ihre nächste und längste Wanderetappe, die meist am Kamm der Vorvogesen entlang führt. Bedeutende Weinlagen führen Sie über Bernardvillé und Andlau nach Barr. Dort angekommen steigen Sie in Ihren Reisebus und fahren nach Obernai, wo Sie die nächsten beiden Nächte verbringen. Zum Abendessen erwartet Sie leckerer Flammkuchen in einem traditionellen Restaurant in der Altstadt von Obernai ganz nach dem Motto „Flammkuchen satt“ – denn Sie essen so viel sie können und mögen.

Von Ottrott aus erwandern Sie am kommenden Tag den „Heiligen Berg des Elsass“ am Vogesenrand, den Mont Sainte-Odile. Er gehört zu den beliebtesten Ausflugszielen im Elsass und zu den meistbesuchten elsässischen Wallfahrtsorten. Das Kloster der heiligen Odilia und die Heidenmauer sind eine Besichtigung wert. Im Jahr 700 gründete Odilia das Kloster. Heute ist die Heilige die Schutzpatronin des Elsass. Zum Tagesabschluss kehren Sie in einem Restaurant in der Altstadt von Obernai zum Abendessen ein. Schon neigt sich Ihre Wanderreise dem Ende zu. Am Heimreisetag machen Sie einen Stopp in der Europahauptstadt Strasbourg, wo Sie bei einem Stadtbummel das Münster und das Viertel Petite-France entdecken.


Unser Angebot:

  • 4x Übernachtung/Frühstücksbuffet in 3-Sterne Hotels (2x in Riquewihr, 2x in Obernai).
  • 2x 3-Gang-Abendessen in einem Restaurant in Riquewihr.
  • 1x Flammkuchen-Abendessen nach Belieben inkl. Dessert in einem Restaurant in Obernai.
  • 1x 3-Gang-Abendessen in einem Restaurant in Obernai.
  • 3x Lunchpaket für unterwegs.
  • 3x ganztägige Wanderreiseleitung.
  • Geführte Stadtbesichtigung Colmar (2 Std.).
  • Besuch beim Winzer in Katzenthal mit Degustation.
  • Kompensationsbeitrag für die 100% klimaneutrale Gruppenreise.