0721 - 96 70 40
Montag - Freitag . 09.00 - 13.00 Uhr . 13.30 - 17.30 Uhr
Drucken

5 Tage – Faszination Westburgund – Kultur, Geschichte & Genuss rund um die mittlere Loire

Bevor die Loire Richtung Westen abbiegt und das bekannte "Tal der Schlösser" bildet, fließt sie durch eine harmonische Landschaft im Herzen Frankreichs voller Geschichte, Kultur und regionalen Spezialitäten. Ausgangspunkt Ihrer Erlebnisreise ist das Weinstädtchen Sancerre.

Die Anreise erfolgt zunächst in den Süden der Champagne. In Orges werden Sie in der "Moulin de la Fleuristerie" (Blumenbinder-Mühle) willkommen geheißen. Dies ist die letzte Produktionsstätte Frankreichs für künstlich produzierte Blumen und Früchte. Nach wie vor werden dort Kunstblumen und Modeaccessoires in kunsthandwerklicher Tradition für Modegrößen wie Chanel produziert. Nach der Besichtigung erwartet Sie ein köstliches Buffet, bevor die Fahrt weitergeht zum Zielort Sancerre. Sie beziehen Ihr Hotel und essen im Hotel zu Abend.

Am nächsten Vormittag steht die Erkundung der "schönsten Stadt Galliens" laut Julius Caesar auf dem Programm. Es handelt sich dabei um Bourges mit der berühmten Kathedrale St. Etienne, eine der großartigsten Bischofskirchen Frankreichs, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Mit Ihrem Stadtführer entdecken Sie das historische Zentrum mit alten Stadtpalais und Fachwerkhäusern. Kehren Sie anschließend in einem Restaurant zum Mittagessen ein oder nutzen Sie die freie Zeit für einen Museumsbesuch oder um das nur zehn Minuten zu Fuß entfernte "Marais" (Sumpfgebiet) zu entdecken. Am Nachmittag sind Sie zurück in Sancerre, das markant auf einem Hügel liegt und die umgebenden Hügel des Weinbaugebietes dominiert. In einem traditionellen Weingut besichtigen Sie die Keller und probieren! Im Weingebiet Sancerre wird überwiegend ein eleganter Weißwein angebaut. Überzeugen Sie sich selbst vom Geschmack dieser edlen Tropfen! Nutzen Sie anschließend Ihre freie Zeit für einen Bummel durch Sancerre. Dabei entdecken Sie sehenswerte Giebel, Türmchen und Portale. Lohnenswert ist auch ein Besuch in der Kathedrale Notre Dame. Genießen Sie auch das wunderbare Panorama auf die umliegenden Weinberge und das Loiretal. Am Abend werden Sie in Ihrem Hotel zum Abendessen erwartet.

Am folgenden Tag erwarten Sie zwei herausragende sakrale Bauwerke. Zunächst die Kirche von Germigny-des-Prés, die Sie bei einer Führung entdecken. Das kostbare Zeugnis karolingischer Baukunst gehört zu den ältesten Gotteshäusern Frankreichs. Nicht weit entfernt besichtigen Sie die Abbaye de Fleury in Saint-Benoît-sur-Loire in Begleitung eines Mönchs. Am Nachmittag erwartet Sie Feudalarchitektur in Sully-sur-Loire. Das Schloss mit seinen mächtigen Türmen und Wassergräben präsentiert sich wie eine mittelalterliche Festung. Bei der Führung durch das Schloss erfahren Sie alles über die Geschichte und entdecken die sehenswerten Innenräume. Nicht weit entfernt liegt Biare. Dort wurde 1642 der Canal de Briare fertiggestellt, um die Flüsse Loire und Seine durch einen Schiffskanal zu verbinden. Später wurde der Loire-Seitenkanal gebaut und die berühmte Kanalbrücke eröffnet. Bei einer Schifffahrt überqueren Sie dieses 662 m lange Bauwerk. In einem Familienrestaurant in Saint-Satur, einem Vorort von Sancerre, kehren Sie zum Abendessen ein.

Ans rechte Ufer der Loire fahren Sie am nächsten Tag. Erstes Ziel am Vormittag ist Pouilly-sur-Loire, wo Sie in die süße Welt einer Biscuiterie & Chocolaterie eintauchen. Natürlich mit Verkostung! Im hübschen Städtchen Charité-sur-Loire angekommen sehen Sie bei Ihrer Stadtführung die Reste der Stadtmauer und die Prioratskirche Notre-Dame de La Charité. Das Gotteshaus ist im Rahmen des UNESCO-Weltkulturerbes "französische Jakobswege" als herausragendes Baudenkmal eingestuft. Samstag morgens bietet sich in diesem schönen Ort auch ein Marktbesuch an. Dort werden die verschiedensten regionalen Spezialitäten angeboten. Im historischen Stadtzentrum hat sich ein gutes Dutzend Antiquariate etabliert sowie Druckereien und eine Buchbinderei. Besorgen Sie sich einen kleinen Imbiss auf dem Markt und bummeln Sie gemütlich durch die Gassen. Am Nachmittag sind Sie im Wald von Guédelon, in dem in einem ehemaligen Steinbruch Handwerker seit 1997 eine Burg des 12. Jh. erbauen. Willkommen auf einer der interessantesten Baustellen Frankreichs! Hier wird Stein, Holz und Erde veredelt, um damit den Geheimnissen mittelalterlicher Bauleute auf die Spur zu kommen. Sie machen eine Führung durch das Gelände und sehen dabei die Burg mit den Baugewerken, das Dorf mit der Ziegelbrennerei, die Farbwerkstatt sowie die Ställe, die Tiere, den Wald und die Mühle. Zum Abschluss des Tages erwartet Sie ein köstliches Abendessen im Sterne-Restaurant de la Tour.

Auf dem Heimweg machen Sie einen Stopp in Dijon. Etwas außerhalb befinden sich die Reste der ehemaligen Kartause von Champmol, die einst gegründet wurde, um die Grablege der Herzöge von Burgund zu werden. Sehenswert sind die erhaltenen Relikte wie das Portal der Kapelle, der Mosesbrunnen und sechs ergreifend realistische Prophetenfiguren im Brunnensockel eines ehemaligen Kalvarienbergs. Anschließend kehren Sie in Ihre Heimat zurück.


Unser Angebot:

  • 4x Übernachtung/Frühstücksbuffet in einem 3-Sterne Hotel in Sancerre.
  • 2x 3-Gang-Abendessen im Hotel.
  • 1x 3-Gang-Abendessen in einem Restaurant in Saint-Satur.
  • 1x 4-Gang-Abendessen inkl. 2 Gläser Wein, Mineralwasser und Kaffee im Sterne-Restaurant La Tour in Sancerre.
  • Mittagsbuffet und geführte Besichtigung in der Moulin de la Fleuristerie in Orges.
  • Geführte Stadtbesichtigung Bourges und La-Charité-sur-Loire inkl. Kirche (je 2 Std.).
  • Besuch beim Winzer mit Degustation (nur in frz. Sprache).
  • Geführte Besichtigung im Schloss Château de Sully, in der Kirche von Germigny-des-Prés und in der Abtei von Fleury in Saint-Benoît-sur-Loire mit einem Mönch (nur in frz. Sprache).
  • Bootsfahrt auf dem Canal de Briare.
  • Besichtigung einer Biscuiterie & Chocolaterie mit Degustation in Pouilly-sur-Loire (nur in frz. Sprache).
  • Geführte Besichtigung des Burgbauprojekts von Guédelon.
  • Eintritt Kartause von Champmol in Dijon.
  • Kompensationsbeitrag für die 100% klimaneutrale Gruppenreise.