0721 - 96 70 40
Montag - Freitag . 09.00 - 13.00 Uhr . 13.30 - 17.30 Uhr
Drucken

6 Tage – Tarn, Ardèche und das Viadukt von Millau

Die großartigsten Schluchten Frankreichs Tarn und Ardèche gepaart mit einem Besuch beim Viadukt von Millau, der sensationellen Autobahnbrücke mit den höchsten Brückenpfeilern der Welt. Dazu tolle Städte, malerische Dörfer, lokale Traditionen und Gastronomie. Entdecken Sie einen französischen Landstrich, der wenig besiedelt, aber voller Erlebnisse ist. Die Wahrzeichen von Le Puy-en-Velay thronen allesamt auf erloschenen Vulkanen. Da ist die mächtige Kathedrale, dort die imposante Muttergottes-Statue und nach einem kurzen Aufstieg die Michaelskirche. Dann ein Stück auf dem Jakobsweg und Sie sind im Wolfspark von Gévaudan mit rund 120 Wölfen. Die beeindruckende Gorges du Tarn fasziniert nicht nur per Bus und an Bord einer Barke, sondern in unmittelbarer Nähe auch durch die Höhle Aven Armand mit rund 400 Stalagmiten von bis zu 3 m Durchmesser und 25 m Höhe! Unvorstellbar. Ebenso wie Frankreichs Bauwunder: das Viadukt von Millau. 2,5 km lang und 340 m hoch. Mit dem Dampfzug geht es schließlich in die Cevennen. Ins Land der Ardèche-Schlucht, eines der imposantesten Naturdenkmäler Südfrankreichs mit derberühmten Pont d‘Arc. Zum Abschluss nochmals unterirdisch: Aven d’Orgnac.

Unser Angebot:

  • 5x Übernachtung/Frühstücksbuffet in 3-Sterne Hotels.
  • 5x 3- oder 4-Gang-Abendessen in den Hotels.
  • Reiseleitung vom 2. bis zum 5. Tag.
  • Eintritt zum Wolfspark von Gévaudan.
  • Eintritt für Aven Armand und Aven d‘Orgnac.
  • Barkenfahrt auf der Tarn (1 Std.).
  • Dampfzugfahrt von St. Jean du Gard nach Anduze.
  • Besuch des Bambusgartens mit Audio-Guide in deutscher Sprache.
  • Kompensationsbeitrag für die 100% klimaneutrale Gruppenreise.