0721 - 96 70 40
Montag - Freitag . 09.00 - 13.00 Uhr . 13.30 - 17.30 Uhr
Drucken

6 Tage – ViaRhôna Teil 1 – von Genf nach Lyon

700 km Radstrecke sollen künftig die Ufer des Genfer Sees mit den Stränden des Mittelmeers verbinden. Prägendes Element dieser Route ist die Rhône, der wasserreichste Fluss Frankreichs. Der Fernradweg ViaRhôna durchquert das romantische Rhône-Tal und verläuft überwiegend entlang des naturbelassenen Flusses. Traumhafte Landschaften, verträumte Dörfer, Kulturstädte, Weinreben und französische Gastronomie lassen die Radtour in Richtung Süden zu einem einmaligen Erlebnis werden. Erradeln Sie zunächst den ersten Abschnitt der ViaRhôna von Genf nach Lyon. Der obere Verlauf führt durch die wunderschöne Landschaft der Voralpen, vorbei an Grotten und Wasserfällen. Als Flussradweg ist das Gelände häufig eben und ermöglicht auf Radwegen oder Wirtschaftswegen ein entspanntes Genussradeln. Sobald die Strecke das Tal verlässt sind einige Steigungen zu überwinden. Da die ViaRhôna noch nicht komplett fertiggestellt ist, führt die Strecke teilweise noch über Straßen mit leichtem, teilweise auch mäßigem Autoverkehr. Nach Fertigstellung weiterer Abschnitte werden wir die Etappen natürlich anpassen.

Die Anreise führt nach Genf. Nach einer Stadtführung fahren Sie nach Éloise, wo Sie übernachten. Ihre erste Etappe führt vom Hotel über Bovinens und Usinens überwiegend bergab bis Sie kurz vor Seyssel die Rhône erreichen. In Seyssel gibt es Einkaufsmöglichkeiten für ein stärkendes Picknick. Nach Überquerung des Nebenflusses „Le Fier“ geht es weiter auf der Landstraße über Châteaufort nach Ruffieux. Unterwegs Besuch beim Winzer, selbstverständlich mit Weinprobe! Wenig später beginnt der Radweg, der nach Chanaz führt. Hier laden Sie Ihr Rad in den Bus ein und erleben eine Schifffahrt über den „Canal de Savières“ zum Lac de Bourget. Am westlichen Ufer liegt die ehemalige Abbaye d’Hautecombe, die Sie besichtigen. Anschließend Busfahrt zum Hotel in Belley. (Ca. 40 km).

Der Bus bringt Sie zurück nach Chanaz. Sie radeln zwischen dem Canal de Déviation du Rhône und der Rhône. Weiter überwiegend entlang des Kanals, vorbei am Lac du Lit au Roi über Belley und Virignin bis nach La Balme. Sie begleiten die Rhône in Richtung La Bruyère. Kurz davor bietet sich ein Picknick in traumhafter Umgebung (mit Bademöglichkeit) an. Sie fahren nach Glandieu, wo ein 60m hoher Wasserfall für Erfrischung sorgt. Weiter nach Le Port de Groslée. Busfahrt zum Hotel in Les Granges de Montagnieu. Wer möchte kann
die letzten 15 km auch mit dem Rad zurücklegen. Im Vergleich zu der restlichen Strecke, die überwiegend flach auf Radwegen verläuft, ist der letzte Teil etwas hügeliger auf einer mäßig befahrenen Landstraße. (Ca. 50 / 65 km).

Vom Hotel aus fahren Sie über Serrières-de-Briord zurück zur Rhône. Vor Sault-Brénaz beginnt der Radweg bis zur Brücke von Lagnieux. Nach Überquerung erreichen Sie auf Landstraßen La Balme-les-Grottes. Durchflossen von einem unterirdischen Fluss beeindruckt die Höhle Les Grottes de la Balme. Hier haben Sie die Möglichkeit sich mit einem kleinen Imbiss zu stärken bevor Sie über Hière-sur-Amby nach Crémieu fahren. Bei einer Stadtführung lernen Sie die mittelalterliche Stadt kennen. Der Bus bringt Sie nach Jons, wo Sie übernachten. Die heutige Etappe führt zunächst bergab, dann flach entlang des Flusses. Der zweite Abschnitt ist etwas hügeliger mit einigen Steigungen. (Ca. 45 km).

Vom Hotel aus radeln Sie über die ViaRhôna, die hier als Kiesweg ausgebaut ist, an der Rhône entlang durch ein Waldstück bis zum Grand Parc Miribel Jonage, einem großen Naherholungsgebiet vor den Toren von Lyon. Pause mit Bademöglichkeit am See! Sie nähern sich peu à peu Lyon. Am Uferweg der Rhône durchqueren Sie Lyon bis zum Zusammenfluss von Rhône und Saône gegenüber des Confluence-Viertels, wo Teil 1 der ViaRhôna endet. (Ca. 30 km). Sie erkunden die Stadt bei einer Führung. Je nach Heimatort können Sie am nächsten Tag einen Stopp in Beaune machen, um das Hôtel-Dieu zu besuchen oder Sie halten in Bourg-en-Bresse und besichtigen die Abtei von Brou. Reisetipp für Sportliche: Sie können die erste Strecke von Genf bis Éloise auch mit dem Rad zurücklegen. Diese Etappe ist recht hügelig und führt vielfach über Straßen mit mäßigem Autoverkehr. Am Anreisetag machen Sie eine Stadtführung in Genf und starten die Tour nach Éloise am nächsten Morgen direkt am Genfer See.

Reisetipp für Sportliche:
Sie können die erste Strecke von Genf bis Éloise auch mit dem Rad zurücklegen. Diese Etappe ist recht hügelig und führt vielfach über Straßen mit mäßigem Autoverkehr. An Ihrem Anreisetag machen Sie eine Stadtführung in Genf und starten Ihre Radtour nach Éloise am nächsten Morgen direkt am Genfer See.

Unser Angebot:

  • 5x Übernachtung/Frühstücksbuffet in 2-, 3- oder 4-Sterne Hotels.
  • 3x 3-Gang-Abendessen im Hotel.
  • 1x 3-Gang-Abendessen inkl. Getränke und 1x 4-Gang-Abendessen in einem Restaurant.
  • 4x ganztägige Radreiseleitung.
  • Geführte Stadtbesichtigung Genf, Crémieu und Lyon (jeweils 2 Std.).
  • Besuch eines Winzers mit Weinprobe (frz.).
  • Schifffahrt zur Abtei Hautecombe, Eintritt zur Abtei inkl. Audioguide.
  • Geführte Besichtigung der Grottes de la Balme inkl. Eintritt.
  • LC-Radreisebuch inkl. IGN-Radkarte mit Route für den Tourguide.
  • Kompensationsbeitrag für die 100% klimaneutrale Gruppenreise.