0721 - 96 70 40
Montag - Freitag . 09.00 - 13.00 Uhr . 13.30 - 17.30 Uhr
Drucken

7 Tage – Genießerland Südfrankreich – Wein und Gastronomie auf höchstem Niveau!

Die Region Midi-Pyrénées in Südfrankreich ist stolz auf ihre authentische, gute und kreative Küche. Die regionalen Spezialitäten sind ein Genuss, wovon Sie sich bei dieser Reise überzeugen. Verbunden mit kulturellen Erlebnissen wird diese Gourmetreise ein Genusserlebnis für alle Sinne! Nach einer Zwischenübernachtung in Lyon mit Abendessen in Ihrem Hotel fahren Sie weiter in Richtung Toulouse. Auf Wunsch machen Sie auf dem Weg Ihre Mittagspause in einem Restaurant in der Römerstadt Nîmes (fak.). Kulinarischer Auftakt Ihrer Gourmetreise ist am Abend im Restaurant Les Jardins de l’Opéra (1 Michelin Stern) in Toulouse. Ein wahrer Genuss für alle Feinschmecker!

Toulouse – „La ville rose“ – verzaubert ihre Besucher mit rosa Herrschaftshäusern und einem reichen Kulturerbe. Ihr Stadtführer entführt Sie am nächsten Morgen zu den schönsten Sehenswürdigkeiten. Castelnaudary liegt zwischen Toulouse und Carcassonne. Dort werden Sie im Maison du Cassoulet zum Cassoulet-Mittagessen erwartet. Mit dieser Eintopfspezialität aus weißen Bohnen, Speck und Würstchen genießen Sie eine erste Spezialität dieser Region. Carcassonne begeistert mit einer außergewöhnlichen Festung, die vor allem bei Nacht einen einzigartigen Charme ausstrahlt. Das Besondere der mittelalterlichen Stadt ist, dass nicht nur die Festung, sondern die ganze Altstadt von der UNESCO ausgezeichnet ist. Ebenfalls prämiert ist der Canal du Midi, der auf seinem Weg vom Atlantik zum Mittelmeer Carcassonne durchläuft. Sie erkunden den Kanal an Bord eines Bootes. Am Abend heißt es wieder Schlemmen auf höchstem Niveau im Sterne-Restaurant La Barbacane in Carcassonne. Hier lassen Sie sich so richtig verwöhnen!

Bei einer geführten Stadtbesichtigung tauchen Sie am nächsten Morgen in die Geschichte von Carcassonne ein und lernen das Kulturerbe kennen, bevor Sie die Reise dann weiterführt nach Castres. Im Restaurant L‘Escurial wird Ihnen ein leckeres Mittagsmenü serviert. Weiter geht es nach Albi, der Geburtsstadt des berühmten französischen post-impressionistischen Malers Henri de Toulouse-Lautrec. So gibt es heute in Albi das Museum Toulouse-Lautrec. Hier besichtigen Sie die öffentliche Sammlung des Künstlers. Im Restaurant La Table du Sommelier lassen Sie den Abend bei einem köstlichen Abendmenü genussvoll ausklingen.

Am nächsten Tag zeigt Ihnen Ihr Stadtführer die Highlights der Stadt. Die farbenfrohe Stadt Albi begeistert mit ihrer Backstein-Architektur und den roten Ziegeldächern. Das Bischofsviertel von Albi wurde 2010 in das Welterbe der UNESCO aufgenommen. Vor allem die mächtige Kathedrale Sainte Cécile, die sich wie ein Schiff aus den Backsteinen über dem Fluss Tarn erhebt, prägt die Altstadt. Während Ihrer Stadtführung besichtigen Sie dieses Meisterwerk der südlichen Gotik. Eine Gourmetreise ohne eine ausführliche Weinprobe ist keine Gourmetreise und so ist Ihr nächstes Ziel das Weingut Château Bouscaillous in Noailles. Sie werden in die Weinkunde der Gaillac-Weine eingeführt und degustieren! Dazu werden köstliche Käse- und Wurstspezialitäten gereicht. Unweit der Weinlagen von Gaillac liegt Cordes-sur-Ciel spektakulär auf einem Hügel. Mit seinem mittelalterlichen Erscheinungsbild ist es ein beliebtes Ausflugsziel. Sie bummeln durch die verwinkelten Gassen und begegnen Künstlern und Kunsthandwerkern, die sich in dem Ort niedergelassen haben. Cahors, eine kunsthistorisch interessante Stadt und Hauptstadt des Departments Lot, liegt im Tal des Flusses Lot. Von der Wehrbrücke Pont Valentré bis zur Kathedrale Saint-Étienne sowie am Marktplatz und in zahlreichen Cafés am Boulevard verströmt die Stadt ein südliches Ambiente. Nach einer Stadtführungerwartet Sie am Abend ein leckeres Abendessen in der rustikalen Auberge du Vieux Cahors.

Auf einer Trüffelfarm bei Cahors schauen Sie bei der Trüffelsuche mit einem Trüffelhund zu und lernen alles über dieses schwarze Gold. Weiter geht es zu einem Weingut. Im Château de Haute-Serre in Cieurac probieren Sie Cahors- Weine, dazu Käse- und Wurstspezialitäten! Danach treten Sie den ersten Teil Ihrer Heimreise an. Sie fahren bis zur Hauptstadt der Auvergne nach Clermont-Ferrand. Im Traditionsrestaurant Pile Poêle genießen Sie Ihr Abschieds-Abendessen, bevor Sie am nächsten Tag in Ihre Heimat zurückkehren.


Unser Angebot:

  • 6x Übernachtung/Frühstücksbuffet in 3- oder 4-Sterne Hotels (1x in Lyon, 1x in Toulouse, 1x in Carcassonne, 1x in Albi, 1x in Cahors, 1x in Clermont-Ferrand).
  • Alle im Programm aufgeführten Mittag- und Abendessen, jeweils mehrgängig und genussvoll.
  • Geführte Stadtbesichtigungen Toulouse, Carcassonne, Albi und Cahors (je 1,5 – 2 Std.).
  • 2x Besichtigung eines Winzers mit Degustation von Wein und Wurst-/ Käsespezialitäten.
  • Besichtigung einer Trüffelfarm.
  • Bootsfahrt auf dem Canal du Midi (1,5 Std.).
  • Geführte Besichtigung des Museums Toulouse-Lautrec inkl. Eintritt.
  • Kompensationsbeitrag für die 100% klimaneutrale Gruppenreise.