0721 - 96 70 40
Montag - Freitag . 09.00 - 13.00 Uhr . 13.30 - 17.30 Uhr
Drucken

8 Tage – Die Loire – von Nantes bis zum Atlantik mit Erlebnispark "Puy du Fou"

Folgen Sie dem Lauf der Loire bis zum Atlantik und tauchen Sie ein in eine wunderbare Region, die vielfältiger nicht sein könnte. Jules Verne hat in der Architektur- und Kulturmetropole Nantes eine imaginäre Welt geschaffen. Im Kontrast dazu das Schloss der einstigen Herzöge der Bretagne. Im Umland ein grünes Paradies: eine riesige Sumpf- und Lagunenlandschaft säumt am Atlantik die Halbinsel Guérande und im Weingebiet gedeihen köstliche Weißweine. Doch dies ist noch nicht alles. Der Erlebnispark „Puy du Fou“ begeistert mit atemberaubenden Vorführungen, die seine Besucher auf spektakuläre Art und Weise in die Vergangenheit eintauchen lassen.

Sie reisen in Richtung Atlantik. Nach einer Zwischenübernachtung im Raum Paris erwartet Sie mit Angers das weltberühmte Loiretal. Die Mittagszeit lockt entweder zum Kurzbesuch im Schloss von Angers oder mit ersten lokalen Spezialitäten in sonnigen Terrassencafés. Dann sind Sie in Nantes. Die weitläufige Bürgerstadt mit gepflegten Wohnvierteln, herrschaftlichen Palais und zahlreichen Grünanlagen mitten in der Stadt wurde 2013 zur „Grünen Hauptstadt Europas“ gewählt. Ihr Stadtführer nimmt Sie mit zu einem Spaziergang. Sie beziehen Ihr Hotel in Nantes für die nächsten drei Nächte und essen im Hotel zu Abend. Ein Spaziergang vom Hotel führt am Morgen zum Schloss von Nantes, dem „Château des ducs de Bretagne“. Hier am Sitz der einstigen Herzöge der Bretagne entdecken Sie die 500-jährige Geschichte von Nantes. Ihre Mittagspause gestalten Sie nach Belieben, bevor Sie dann mit Ihrem Reiseleiter entlang der Loire spazieren. Sie gehen über eine Brücke und sind auf der Insel von Nantes, die heute eine Ansammlung von zeitgenössischer Architektur, Kunst und Kultur aufweist. Sie entdecken die „Machines de l’Île“, dabei drehen Sie eine Runde auf dem Rücken eines gigantischen Elefanten und erleben das Meereswelten- Karussell. Kurzum, Sie tauchen ein in die imaginären Welten von Jules Verne und in das mechanische Universum von Leonardo da Vinci, stets im Kontext mit der industriellen Vergangenheit von Nantes. Traumwelt wird Wirklichkeit! Dazu passt auch das Abendessen im Restaurant O’Deck, einem 57 m langen, auf der Loire schwimmenden Architekturbau.

Am nächsten Tag geht es zusammen mit Ihrem Reiseleiter an den Atlantik auf die Halbinsel Guérande. Hier erstreckt sich auf einer Fläche von 49.000 Hektar der Regionale Naturpark Brière, eine Sumpf- und Lagunenlandschaft, die Sie mit traditionellen Kähnen entdecken. Zum Naturpark gehören auch die Salzgärten von Mès und Guérande. Sie besuchen ein Salzfeld und lernen wie das hochwertige Fleur de Sel von Guérande produziert wird. Nachmittags führt die Rundfahrt über die gigantische Saint-Nazaire-Brücke. Ziel ist das kleine Seebad Pornic an der Jadeküste. Nach einem Strandspaziergang ist ein Besuch in der Eisdiele „La Fraiseraie“ fast ein Muss. Die Rückfahrt nach Nantes führt zu ein oder zwei ausgewählten Objekten des Projekts „Estuaire 2012“, das eine Sammlung zeitgenössischer Kunst indie Region getragen hat. Bereits in Sichtweite zur Altstadt von Nantes liegt das alte Seefahrer- und Fischerdorf Trentemoult am gegenüberliegenden Ufer der Loire. Dort genießen Sie im Restaurant La Civelle das Abendessen.

Den Vormittag nutzen Sie für weitere Entdeckungen in Nantes. Unweit davon besuchen Sie im Weinbaugebiet Muscadet-Sèvre einen Winzer mit Weinprobe und Winzerimbiss. Im Herzen der Vendée befindet sich ein beeindruckender historischer Themenpark, der „Puy du Fou“. Sie übernachten in der Parkanlage und essen dort zu Abend. Der nächste Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um an den atemberaubenden Vorführungen teilzunehmen. Lassen Sie sich begeistern von Ritterschauspielen und Löwenkämpfen aus der Römerzeit, von Wikingern und edlen Reitern, von Prinzessinnen und einer spannenden Greifvogelschau. Das Abendessen nehmen Sie auf Wunsch in einem Restaurant im Park ein, bevor Sie sich dann nach Einbruch der Dunkelheit vom einzigartigen Schauspiel „La Cinéscénie“ mitreißen lassen. Eine Bühne von 23 Hektar, 1.200 ehrenamtliche Schauspieler, Tiere und natürlich Wasser-, Licht- und Tonelemente sowie pyrotechnische Effekte sorgen für einen unvergesslichen Abend. Am nächsten Morgen schlafen Sie aus, bevor Sie auf Ihrer Route unweit von Saumur die Sektkeller von Bouvet-Ladubay entdecken. Sie steigen hinab, lassen sich führen und verführen – bei Sekt und einem leckeren Mittagsbuffet. Durch das schlossreiche Loiretal fahren Sie nach Orléans, wo Sie nochmals übernachten, bevor Sie am nächsten Tag in Ihre Heimat zurückkehren.

Hinweis: Diese Reise kann nur von Mitte Juni bis Mitte September von Sonntag bis Sonntag gebucht werden.


Unser Angebot:

  • 7x Übernachtung/Frühstücksbuffet in einem 3- oder 4-Sterne Hotel (1x im Raum Paris, 3x in Nantes, 2x im Erlebnispark „Puy du Fou“, 1x im Raum Orléans).
  • 6x 3-Gang-Abendessen im Hotel oder im Restaurant.
  • Geführte Stadtbesichtigung Nantes (2 Std.).
  • 1x halbtägige Reiseleitung am 3. Tag & 1x ganztägige Reiseleitung am 4. Tag.
  • Besichtigung des Schlosses „Château des ducs de Bretagne“ inkl. Eintritt und Audioguide.
  • Eintritt für die „Maschines de l’Île“.
  • Barkenfahrt durch das Sumpfgebiet im Naturpark Brière.
  • Besichtigung der Salinen.
  • Besichtigung eines Winzers mit Degustation und Winzerimbiss.
  • Eintritt zum Erlebnispark „Puy du Fou“ inkl. Schauspiel „La Cinéscénie“.
  • Besichtigung der Sektkellerei mit Degustation und kaltem Buffet.
  • Kompensationsbeitrag für die 100% klimaneutrale Gruppenreise.