0721 - 96 70 40
Montag - Freitag . 09.00 - 13.00 Uhr . 13.30 - 17.30 Uhr
Drucken

8 Tage – Johanna von Orléans – ein außergewöhnliches Bauernmädchen

Johanna war 13, als sie zum ersten Mal die Stimmen von Heiligen hörte, die sie später beauftragten, Frankreich zu retten. Es herrschte gerade der hundertjährige Krieg, in dem England versuchte, Frankreich zu besetzen. Als das Bauernmädchen Johanna 17 war, überzeugte es mit beeindruckender Hartnäckigkeit das französische Königshaus und seine Landsleute, dass es von Gott auserwählt sei, das Land zu retten. Als Botin Gottes kämpfte Johanna in der Schlacht von Orléans und befreite zunächst Orléans. Ihr Siegeszug war beeindruckend. Nachdem sie ihren weiteren Auftrag, Karl VII. zum König zu krönen, ebenso erfolgreich umgesetzt hatte, wollte sie Paris befreien. Sie scheiterte. Die Feinde nahmen sie gefangen und verurteilten Johanna von Orléans als Ketzerin. Sie wurde auf dem Scheiterhaufen in Rouen verbrannt. Begeben Sie sich auf eine spannende Reise auf den Spuren der beeindruckenden französischen Nationalheldin!

Nach einem Zwischenstopp in Strasbourg mit einer Stadtführung durch die historische Altstadt mit dem berühmten Münster, führt Sie die Reise nach Vittel in den lothringischen Vogesen, wo Sie übernachten. Circa 40 km entfernt wurde Johanna im Jahre 1412 in Domrémy-la-Pucelle geboren. Sie besuchen das Geburtshaus sowie die Pfarrkiche Saint-Rémy und die Basilika Sainte-Jeanned’Arc, in deren Nähe Johanna die Stimmen hörte. Etwas weiter nördlich liegt Vaucouleurs. Hier erhielt Johanna von Orléans ihre Ausrüstung. Während Ihres Rundgangs auf den Spuren der Heiligen besichtigen Sie die Überreste der Burg von Vaucouleurs und die erhaltene Burgkapelle mit der Krypta. Die Fahrt führt weiter nach Orléans. Die Stadt an der Loire war im hundertjährigen Krieg zwischen Frankreich und England stark umkämpft. Johanna von Orléans befreite die Stadt von der Belagerung, indem sie den Truppen des Dauphins zum Sieg verhalf.

Am Morgen machen Sie einen Rundgang auf ihren Spuren und besichtigen die imposante Kathedrale Saint-Croix. Es lohnt sich, die Kirchenfenster genauer zu betrachten, denn hier wurde Johanna von Orléans an einigen Stellen verewigt. Sie besuchen das Maison de Jeanne d’Arc, das Haus wo Johanna von Orléans während ihres Aufenthalts in der Stadt wohnte. Sie lernen mehr über ihr Leben und die Befreiung der Stadt. Anschließend geht es nach St.- Benoît-sur-Loire. Nach der Besichtigung der berühmten Benediktinerabtei Fleury aus dem Jahre 630 fahren Sie weiter nach Tours.

Ein Ausflug führt Sie zum Château de Chinon, einem Schloss mit Wehranlage. Hier überzeugte Johanna von Orléans den Dauphin, dem das Schloss als Unterschlupf diente, von ihrem gottgegebenen Auftrag. Später spazieren Sie mit Ihrem Stadtführer durch die Altstadt von Tours und entdecken die Kathedrale Saint-Gatien sowie die Kirche Saint-Martin mit dem Grab des heiligen Martin.

Nach einem Zwischenstopp in Chartres mit Besichtigung der berühmten Kathedrale Notre-Dame de Chartres erreichen Sie Rouen. Hier starb Johanna von Orléans 1431 auf dem Scheiterhaufen auf dem Marktplatz. Bei Ihrer Stadtführung folgen Sie den Spuren des jungen Mädchens. Sie sind am Place du Vieux-Marché mit seinen wunderschönen Fachwerkhäusern und dem Uhrenturm. Sie besichtigen die oft von Monet gemalte Kathedrale Notre-Dame sowie die Kirche Saint-Maclou.

Am nächsten Morgen tauchen Sie weiter in das Leben der Freiheitskämpferin ein. Im Museum Historial Jeanne d’Arc in Rouen wird auf spannende Art und Weise mit modernster Multimedia-Technologie das Schicksal der jungen Heldin nacherzählt. Am Nachmittag sind Sie in Honfleur und entdecken die charmante Stadt mit ihren pittoresken Fachwerkhäusern, dem alten Hafen und der aus Holz errichteten Kirche Sainte-Cathérine. Auf dem Rückweg nach Rouen machen Sie Halt in der ehemaligen Benediktinerabtei Jumièges. Sie besichtigen die eindrucksvollen Ruinen der Abtei.

Am folgenden Tag führt die Reise weiter nach Reims. 1429 wurde Karl VII. in der Kathedrale Notre-Dame zum König gekrönt, wie Johanna von Orléans es prophezeit hatte. Bei Ihrer Stadtführung tauchen Sie nochmals in die Geschichte des Mädchens ein. Anschließend fahren Sie zu Ihrem letzten Übernachtungsort Metz. Hier ist ein Spaziergang durch die Altstadt mit Besuch der Kathedrale Saint-Etienne lohnenswert. Auf Ihrer Heimreise am nächsten Tag lassen Sie die Eindrücke der Reise Revue passieren.

 

Unser Angebot:

  • 7x Übernachtung/Frühstücksbuffet in 3- oder 4-Sterne Hotels (1x in Vittel, 1x in Orléans, 2x in Tours, 2x in Rouen, 1x in Metz).
  • 7x 3-Gang-Abendessen im Hotel.
  • Geführte Stadtbesichtigung in Vaucouleurs mit Besichtigung der Burgruinen und der Burgkapelle mit Krypta (2 Std., nur in frz. Sprache).
  • Geführte Stadtbesichtigungen auf den Spuren der Johanna von Orléans in Orléans, Rouen und Reims (je 2 – 2,5 Std.).
  • Geführte Stadtbesichtigungen Strasbourg (2 Std.) und Tours (3 Std.).
  • Eintritte Geburtshaus Johanna von Orléans in Domrémy-la-Pucelle, Museum Maison de Jeanne d’Arc in Orléans, Schloss von Chinon, Museum Historial Jeanne d’Arc in Rouen inkl. Audioguide, Abtei von Jumièges.
  • Geführte Besichtigung der Benediktinerabtei Fleury in St.-Benoît-sur-Loire (nur in frz. Sprache).
  • Geführte Besichtigung der Kathedrale in Chartres (1 Std.).
  • Kompensationsbeitrag für die 100% klimaneutrale Gruppenreise.

Zusatzleistung auf Wunsch:

  • Ganztägige Reiseleitung: ab € 290,00 pro Gruppe/Tag