0721 - 96 70 40
Montag - Freitag . 09.00 - 13.00 Uhr . 13.30 - 17.30 Uhr
Drucken

8 Tage – Katalanische Kunst und religiöse Bauwerke zwischen Frankreich & Spanien

Diese Reise steht ganz im Zeichen berühmter religiöser Bauwerke und imposanter katalanischer Kunst rund um die Pyrenäen in Frankreich und Spanien. Nach einer Zwischenübernachtung in Valence erreichen Sie Perpignan, die südlichste Großstadt Frankreichs, nur 30 km von der spanischen Grenze entfernt. Bei einem Stadtrundgang entdecken Sie die malerische Altstadt und das Dominikanerkloster, das für seine Kapelle Sainte Dominique bekannt ist. In einem Restaurant in der Nähe des Hotels essen Sie zu Abend. Übernachtung in Perpignan.

Das Hospice d’Ille-sur-Têt präsentiert heute romanische und barocke Kunstwerke. Sie besichtigen das ehemalige Krankenhaus am Vormittag. Am Fuße des Massif du Canigou liegt das Priorat von Serrabone auf einem einsamen Berg umgeben von einem botanischen Garten. Die Kirche begeistert mit ihrer Empore aus rosa Marmor. Nach der Besichtigung führt Sie die Fahrt weiter nach Villefranche-de-Conflent. Das befestigte Dorf in den Pyrenäen wurde zu einem der schönsten Dörfer Frankreichs erklärt und 2008 als UNESCO Weltkulturerbe ausgezeichnet. Der Ort wechselte mehrfach seine Zugehörigkeit zwischen Frankreich und Spanien, hat jedoch stets seine katalanische Identität beibehalten. Oberhalb des Dorfes ließ der legendäre Festungsbaumeister Vauban die mittelalterlichen Befestigungsanlagen ausbauen. Ein weiterer Schatz ist der rote Marmor, der zahlreiche Fassaden schmückt. Nach einem Rundgang fahren Sie weiter zur Abtei Saint-Michel-de- Cuxa, einer der ältesten Abteien in den französischen Pyrenäen und ein außergewöhnliches architektonisches Ensemble. Seit 878 beherbergte das Kloster Benediktinermönche. Sie kehren zurück nach Perpignan, wo Sie diesen kulturellen Tag in einem Restaurant in der Nähe des Hotels ausklingen lassen. Übernachtung wieder in Perpignan.

Am nächsten Morgen erreichen Sie unweit von Perpignan entfernt Cabestany, wo Sie in der Kirche Notre-Dame-des-Anges das Schlüsselwerk des Meisters von Cabestany, das bekannte Tympanon, betrachten. Weitere Werke des Bildhauers aus der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts sind im Centre de sculpture romane ausgestellt. Sie fahren weiter nach Elne, wo Sie die Kathedrale Sainte-Eulalie-et-Sainte Julie und das Kloster besichtigen. Ihr nächstes Reiseziel ist die Abtei Saint-Génis-des-Fontaines, die ihren hohen Bekanntheitsgrad vor allem der Skulptur des Türsturzes ihrer Abteikirche verdankt. Ihre letzte Station dieses Tages ist Collioure, ein authentisches Städtchen an der Felsenküste mit einem kleinen Hafen in einer malerischen Bucht des Mittelmeers. In diesem Ort unweit der spanischen Grenze spüren Sie bereits die katalanische Lebensfreude. Wichtigstes Element Ihrer Stadtführung ist die Kirche Notre-Dame-des-Anges. Genießen Sie freie Zeit in Collioure, bevor Sie im Anschluss zum Abendessen in einem Restaurant erwartet werden. Übernachtung in Perpignan.

Am nächsten Tag überqueren Sie die Grenze und erreichen das spanische Katalonien. Sie besichtigen die Kathedrale von Girona bevor Sie weiterfahren nach Barcelona. Die Kathedrale Santa Maria ist das Wahrzeichen von Girona und ein gotisches Bauwerk, dessen Konstruktion ab dem 14. Jh. fast ein halbes Jahrtausend dauerte, sodass es Merkmale aus der Romanik, der Gotik und dem Barock aufzeigt. Am Nachmittag besichtigen Sie Barcelona, wo Sie die bekanntesten Sehenswürdigkeiten entdecken, die schönen alten Gebäude passieren, das gotische Viertel durchlaufen und die Aussicht vom Hausberg Montjuïc genießen. Nutzen Sie anschließend freie Zeit für eigene Entdeckungen. Sie essen in einem Restaurant in Barcelona zu Abend. Übernachtung in Barcelona. Am Vormittag das Highlight dieser Stadt: Sie besuchen die Basilika Sagrada Familia, das Lebenswerk von Antoni Gaudí, ausgezeichnet als Welterbe der UNESCO und berühmtestes Wahrzeichen von Barcelona. Im Anschluss erwartet Sie die größte Sammlung romanischer Fresken im Nationalmuseum katalanischer Kunst. Der Berg Montserrat mit dem Benediktinerkloster Santa Maria de Montserrat liegt 45 km nordwestlich von Barcelona. Die Kulisse, in die die Gemäuer hineingebaut wurden, begeistert. Die Aussicht in das katalanische Hinterland ist grandios! In der Basilika des Klosters thront die Schwarze Madonna aus dem 12. Jahrhundert. Zurück in Barcelona werden Sie in einem Restaurant zum Abendessen erwartet. Nach einer weiteren Übernachtung in Barcelona fahren Sie zu Ihrem nächsten Zwischenstopp in Lyon. Am folgenden Tag kehren Sie in Ihre Heimat zurück.

 

Unser Angebot:

  • 7x Übernachtung/Frühstücksbuffet in 3- oder 4-Sterne Hotels (1x in Valence, 3x in Perpignan, 2x in Barcelona, 1x in Lyon).
  • 2x 3-Gang-Abendessen im Hotel in Valence und Lyon.
  • 2x 3-Gang-Abendessen in einem Restaurant in der Nähe des Hotels in Perpignan.
  • 3x 3-Gang-Abendessen in Restaurants in Collioure und Barcelona.
  • Geführte Stadtbesichtigung Perpignan (2 Std.).
  • 4x ganztägige Reiseleitung.
  • Besichtigung Hospice d‘Ille-sur-Têt, Priorats von Serrabone, Abtei von Saint-Michel-de-Cuxa, Museum Cabestany, Kloster von Elne, Abtei von Saint-Genis-des-Fontaines, Kathedrale Santa Maria in Girona, Basilika Sagrada Familia, Nationalmuseum katalanischer Kunst, Kloster von Montserrat, jeweils inkl. Eintritte.
  • Kompensationsbeitrag für die 100% klimaneutrale Gruppenreise.