0721 - 96 70 40
Montag - Freitag . 09.00 - 13.00 Uhr . 13.30 - 17.30 Uhr
Drucken

8 Tage – Languedoc-Roussillon – prächtige Gärten in zauberhafter Kulisse

So gewaltig sich die geographischen und klimatischen Kontraste in dieser Region präsentieren, so vielfältig ist auch die Vegetation mit den unterschiedlichsten Pflanzen- und Blumenarten. Eine Region in der Brauchtum gelebt wird und in dem die Präsenz des homo erectus seit 700.000 v. Chr. bewiesen ist.

Ihre Reise beginnt mit einer Zwischenübernachtung im Raum Lyon. Von dort geht es weiter in Richtung Süden mit Halt in Nîmes. Bei einer geführten Besichtigung lernen Sie die Stadt und den Garten de la Fontaine kennen. Sie fahren weiter nach Montpellier, wo Sie Ihr Hotel für die nächsten Nächte beziehen. Nach einer Stadtführung am nächsten Morgen besichtigen Sie den ältesten Garten in Frankreich, den Jardin des Plantes. Auf ca. 4,5 ha Fläche wachsen exotische Gewächse im Freiland und in Tropenhäusern. Ihr nächstes Ziel ist das Schloss Flaugergues, wo Sie nach einem Bummel durch den immensen französischen Garten und englischen Park sowie einer Führung durch das Schloss den Wein der Region zusammen mit einem kleinen Imbiss degustieren. Zurück in Montpellier haben Sie Zeit durch diese geschichtsträchtige Stadt zu bummeln.

Durch das zauberhafte Hinterland fahren Sie zum Kloster Saint Michel de Grandmont aus dem XII. und XIII. Jh. Hier erwartet Sie ein 30 ha großer Park in direkter Nähe zum Kloster. Mysteriös wirken die entlang des botanischen Pfades in Gruppen stehenden Dolmen. Über die Gorges de l’Hérault führt Sie die Reise zu Ihrer nächsten Station nach Saint-Guilhem-le-Désert, ein Juwel der romanischen Kunst, eines der schönsten Dörfer Frankreichs und Zeuge einer reichen Vergangenheit. Entlang des Flusses fahren Sie zu einer der beeindruckendsten Grotten Europas, der Grotte des Demoiselles.

Der nächste Tag führt sie nach Béziers mit einer Schifffahrt auf dem Canal du Midi und der Schleusentreppe von Fonserannes. Nach einem kleinen Stadtrundgang durch Béziers geht Ihre Fahrt weiter nach Canet. An den Ufern des Flusses Hérault gehören die Gärten Les Jardins de la Dourbie zu den bemerkenswertesten Arbeiten der französischen Gartenarchitektin Dominique Lafourcade. Ihr Rundgang führt Sie durch den Gemüsegarten, die „blaue Promenade“, den Olivenhain, den Innenhof der Bastide, den kleinen Garten „à la Française“, die Platanenallee bis hin zu den Weinreben. Nächste Station ist die Domaine de Rieussec, wo Sie in die verschiedenen Weine der Region eingeführt werden. Auf mehreren Terrassen angelegt und umgeben von Weinbergen erwarten Sie hier eine Orangerie, exotische Bäume sowie Jahrhunderte alte Olivenbäume. Ein genussvolles Abendessen wird Ihnen in traumhaftem Ambiente serviert.

Das Schloss Margon mit seinem zauberhaften Park und Garten „à la francaise“ entdecken Sie am nächsten Tag. Anschließend besichtigen Sie die Gärten des Saint Adrien in Servian, ein in einen wunderbaren Garten verwandelter Steinbruch. Sie fahren weiter zur Lagune Étang de Thau und am Meer entlang bis nach Sète. Bei einem Bummel durch Sète bestaunen Sie die pompösen Belle-Époque-Fassaden und das elegante Art déco Palais der Seekonsuln. Zum
Abschluss dieses für alle Sinne besonderen Tages werden Sie in der Kellerei von Frontignan zu einer Weinprobe erwartet. Sie beginnen den ersten Teil Ihrer Heimreise und machen einen Zwischenstopp in Beaune, wo Sie die Stadt und das Hospice de Beaune besichtigen. Nach einer Übernachtung in Beaune reisen Sie mit ganz besonderen Eindrücken und Erlebnissen zurück in Ihre Heimat.

 

Unser Angebot:

  • 7x Übernachtung/Frühstücksbuffet in 3- oder 4-Sterne Hotels (1x im Raum Lyon, 5x in Montpellier, 1x in Beaune).
  • 6x 3-Gang-Abendessen in einem Restaurant oder im Hotel.
  • 3-Gang-Abendessen in der der Domaine de Rieussec mit Besichtigung und Degustation.
  • 4x ganztägige Reiseleitung vom 3. bis 6. Tag.
  • Geführte Stadtbesichtigung Nîmes (2 Std.).
  • Besichtigung aller Gärten lt. Reiseverlauf inkl. Eintritte.
  • Imbiss im Schloss Flaugergues mit Besichtigung und Degustation.
  • Geführte Besichtigung der Grotte des Demoiselles inkl. Eintritt.
  • Schifffahrt auf dem Canal du Midi.
  • Besichtigung der Kellerei von Frontignan mit Degustation.
  • Geführte Stadtbesichtigung Beaune mit Hospice de Beaune inkl. Eintritt (2 Std.).
  • Kompensationsbeitrag für die 100% klimaneutrale Gruppenreise.