0721 - 96 70 40
Montag - Freitag . 09.00 - 13.00 Uhr . 13.30 - 17.30 Uhr
Drucken

8 Tage – Limousin & Périgord – im Land der prähistorischen Picassos!

An die westlichen Ausläufer des Massif Central schmiegen sich die grünen Landschaften Limousin und Périgord. Weideland und Trüffelland, Porzellan von Weltruf und Feinschmeckerparadies. Bei dieser Reise erleben Sie die Höhepunkte einer Kulturlandschaft, die seit über 17.000 Jahren besiedelt ist.

Nach einer ersten Übernachtung in Bourges besichtigen Sie die Kathedrale Saint-Étienne mit einzigartigen Glasmalereien aus dem 13. Jh. Die Altstadt Bourges wird geprägt von einem Mix an Fachwerkhäusern und klassizistischen Gebäuden. Am Rand eines Hochmoors mit riesigem Koniferenwald liegt die Kleinstadt Aubusson. Weltberühmt wurde der Ort dank seiner Tapisserie-Manufakturen, deren Wandteppiche noch heute in vielen Schlössern anzutreffen sind. Hier besuchen Sie das anschauliche Maison du Tapissier. Gegen Abend erreichen Sie die Stadt Brive-la-Gaillarde im Herzen von Limousin und Périgord.

Vormittags entdecken Sie Limoges. Sehenswert ist das Musée national Adrien Dubouché mit seiner einzigartigen Sammlung des weltberühmten Limousiner Porzellan. Nachmittags sind Sie am Lac de Vassivière, einem der größten künstlichen Seen Frankreichs. Mit dem Minizug fahren Sie zur Insel „Ile de Vassivière“ und besuchen das „Centre international d’art et du paysage“, wo internationale und regionale Künstler ihre Werke ausstellen. Mit einem kleinen Zug fahren Sie am nächsten Tag in die Höhle Lacave am Ufer der Dordogne. Die wasserführende Tropfsteinhöhle wartet mit großartigen Versteinerungen und perfekt inszenierter Lichtinstallation auf. Zurück im Tageslicht besuchen Sie Rocamadour, einen historischen Pilgerort und eines der meist besuchten Dörfer Frankreichs. Dieser Ort schmiegt sich an die steil abfallende Felswand. Am späten Nachmittag sind Sie dann auf dem Ziegenbauernhof Borie d’Imbert beim Ziegenmelken dabei und kosten leckeren Ziegenkäse. Im Anschluss daran besuchen Sie eine Walnussmühle und genießen dort das Abendessen mit regionalen Spezialitäten.

Prähistorische Picassos sehen Sie in Lascaux II – mit einigen der ältesten bekannten abbildenden Kunstwerke der Menschheitsgeschichte. Allerdings nur in der Höhlenkopie, denn das Original ist für den Publikumsverkehr geschlossen. Les Eyzies-de-Tayac ist ein hübscher Ort am Ufer des Vézère und gilt fast als Mekka der Prähistorik. Bistros und Restaurants laden zur Mittagspause ein. Nachmittags fahren Sie mit einem elektrischen Bähnchen in die 8 km lange Höhle von Rouffignac ein, die mehr als 200 Tierzeichnungen aufweist, die 14.000 Jahre alt sind. Sarlat ist die Perle des Périgord. Sie bummeln am nächsten Vormittag durch diesen malerischen Ort – großer Wochenmarkt am Samstag! Einen Höhepunkt Ihrer Reise stellen die hängenden Gärten von Marqueyssac dar. Ein Genuss für alle Sinne – auch im Gartenrestaurant. Am späten Nachmittag klingt dieser romantische Tag mit einer Bootsfahrt auf der Dordogne aus.

Sie verlassen den Südwesten und reisen weiter gen Auvergne. Der einstige Vulkan Puy de Dôme fügt sich ein in eine Kette von rund 80 erloschenen Vulkanen. Mit einer Zahnradbahn geht es hinauf und von oben bietet sich ein grandioser Ausblick, weit über Clermont-Ferrand hinaus, die Hauptstadt der Auvergne, die Sie im Anschluss daran bei einem Streifzug entdecken. Gegen Abend erreichen Sie Ihren letzten Übernachtungsort Villefranche am Ufer der Saône.


Unser Angebot:

  • 1x Übernachtung/Frühstücksbuffet in einem 3- oder 4-Sterne Hotel bei Bourges.
  • 5x Übernachtung/Frühstücksbuffet im 4-Sterne Hotel Mercure am Stadtrand von Brive-la-Gaillarde.
  • 1x Übernachtung/Frühstücksbuffet in einem 3-Sterne Hotel in Villefranche-sur-Saône.
  • 6x 3-Gang-Abendessen im Hotel.
  • 5-Gang-Abendessen in einer Ölmühlen-Auberge inkl. Wein.
  • Geführte Stadtbesichtigung Bourges inkl. Kathedrale (2 Std.).
  • Reiseleitung ab dem 2. Abend bis zum Vormittag des 6. Tages.
  • Besichtigung der Ziegenfarm Borie d’Imbert mit Käsedegustation und einem Glas Wein.
  • Hin- und Rückfahrt zur Ile de Vassivière mit dem Minizug.
  • Bootsfahrt auf der Dordogne (1 Std.).
  • Hin- und Rückfahrt auf den Puy de Dôme mit der Zahnradbahn.
  • Eintritte Maison du Tapissier, Porzellanmuseum Musée national Adrien Dubouché, Centre international d’art et du paysage auf der Insel Vassivière, Höhle von Rouffignac inkl. Audioguide, Gärten von Marqueyssac.
  • Geführte Besichtigung der Höhle Lacave und der Höhlenkopie Lascaux II.
  • Kompensationsbeitrag für die 100% klimaneutrale Gruppenreise.