0721 - 96 70 40
Montag - Freitag . 09.00 - 13.00 Uhr . 13.30 - 17.30 Uhr
Drucken

8 Tage – Naturparadies Camargue: Tanzende Pferde und Jeep-Safari

Weiße Pferde, schwarze Stiere, rosarote Flamingos, dazu urwüchsige Sümpfe, Salzgärten, Weideland und weitläufige Sanddünen: die Camargue bietet eine Flora und Fauna, die vielfältiger nicht sein könnte. Highlights der Reise sind die Jeep-Safari und eine atemberaubende Show mit tanzenden Pferden!

Die Anreise führt nach Lyon, wo Sie eine Nacht verbringen, bevor es am nächsten Tag weiter geht nach Orange. Orange ist sowohl für seinen Triumphbogen, als auch für sein vollständig erhaltenes römisches Theater weltberühmt. Sie besuchen das Theater und machen anschließend Ihre Mittagspause. Am frühen Nachmittag erreichen Sie Avignon. Nach der Stadtführung besichtigen Sie den Papstpalast. Anschließend fahren Sie weiter bis nach Nîmes, wo Sie Ihr Hotel für die nächsten Nächte beziehen.

Mit Ihrem Stadtführer erkunden Sie am nächsten Morgen Nîmes, auch das französische Rom genannt, aufgrund seiner vielen antiken Bauwerke. Unweit von Nîmes befindet sich das Aqädukt Pont du Gard, die einstige Wasserversorgung der Stadt. Welch technische Meisterleistung der Römer. Zurück in Nîmes haben Sie Freizeit und erkunden die Stadt auf eigene Faust.

Auf Ihrem Weg in die Camargue machen Sie auf Wunsch Halt in Saint-Gilles um die Abteikirche zu besichtigen. Vom Land und vom Wasser aus werden Sie anschließend die Flora und Fauna mit Stieren, Pferden, Flamingos und noch viel mehr bestaunen. Zuerst mit Olivia und ihrem Team bei einer Jeep-Rundfahrt! Über Feldwege und kleine Landstraßen geht es durch Dörfer, in denen die Zeit stehen geblieben ist. Bei einem ersten Halt verkosten Sie einige kleine Spezialitäten. Danach besuchen Sie ein altes Weingut und genießen die lokalen Rosé- und Rotweine. Weiter geht es nach Aigues-Mortes. Hier unternehmen Sie eine Schiffkreuzfahrt (2h30) durch die wunderschöne Camargue. Auf der Fahrt legen Sie einen Stopp bei der Manade „Mas de la Comtesse“ ein. Dort können Sie den Stierzüchtern bei ihrer Arbeit zuschauen. Anschließend fahren Sie weiter, vorbei an Salzsalinen und Teichen mit rosa Flamingos. Besonders sehenswert sind außerdem die Zugbrücke sowie der Hafen in Grau-du-Roi, Le Vidourle und der Rhône-Kanal in Sète. Sie kehren zurück nach Nîmes. Abends erwartet Sie das Cabaret der tanzenden Pferde. Sie werden von Zigeunern mit Gitarrenklängen empfangen und erleben bei einem typischen Abendessen mit Wein eine unvergessliche Show mit Pferdedressuren, Stieren und Flamenco-Klängen. Gegen 22:30 Uhr Rückfahrt zu Ihrem Hotel in Nîmes.

Die Schluchten der Cevennen gelten als eine der schönsten Landschaften Frankreichs. Sie fahren mit einer historischen Dampflok von Anduze in die Cevennen. Über Viadukte, Tunnel und durch Flusstäler geht es nach St. Jean-du-Gard. Am frühen Nachmittag sind Sie an der berühmten Feengrotte, „la Grotte des Demoiselles“. Durch die Schlucht des Herault-Flusses erreichen Sie schließlich St. Guilhem-le-Désert, eines der schönsten Dörfer Frankreichs. Sie haben Zeit durch die malerischen Gassen rund um die romanische Abtei zu flanieren, bevor Sie nach Nîmes zurückfahren.

Durch das Herz der Camargue geht es am nächsten Tag nach Arles, der zweitgrößten Stadt des römischen Imperiums. Samstagvormittags findet der Markt statt, einer der größten und schönsten Märkte in der Provence. Bei der Stadtführung erfahren Sie viel über die Geschichte, ebenso bei der Besichtigung des Amphitheaters und des antiken Theaters. Auf einem Hügel gelegen, bietet Les Baux-de-Provence eine wunderschöne Aussicht auf den Naturpark Alpilles. Nach dem kurzen Rundgang besichtigen Sie das mittelalterliche „Château des Baux-de-Provence“ und den Steinbruch „Carrières de Lumière“. Das Jahr 2016 (bis 07.01.2017) steht im Zeichen von Marc Chagall – ein Sommernachtstraum. Ein einzigartiges Lichter-, Farben- und Musikspektakel wird hier präsentiert.

Am nächsten Tag fahren Sie bereits der Heimat entgegen bis nach Lyon. Die zweitgrößte Stadt des Landes ist eine kulturelle Hochburg, bekannt für ihre Seidenweberei, bemalte Hauswände und als Stadt des Lichts und des Kinos. Während einer Stadtführung werden Sie Lyon kennen und schätzen lernen. Die letzte Nacht verbringen Sie in Lyon, bevor Sie am nächsten Tag in die Heimat zurückfahren.

 

Unser Angebot:

  • 7x Übernachtung/Frühstücksbuffet in 3- oder 4-Sterne Hotels (2x in Lyon, 5x in Nîmes).
  • 6x 3-Gang-Abendessen im Hotel.
  • Geführte Stadtbesichtigungen Avignon, Arles, Nîmes und Lyon (jeweils 2 Std.).
  • Besichtigung des Papstpalastes in Avignon und des antiken Theaters in Orange, jeweils inkl. Audioguide.
  • Besichtigung des Ton- und Lichterschauspiels „Carrières de Lumières“, des Schlosses von Baux-de-Provence, des Pont du Gard und der Abteikirche in Saint-Gilles.
  • Camargue-Safari im Geländewagen inkl. kleinem Imbiss und Weinverkostung in einem Weingut.
  • Schiffkreuzfahrt durch die Camargue mit Besichtigung der Stierzucht "Mas de la Comtesse" (2,5h).
  • Abendveranstaltung im Cabaret equestre des Sables in Le Grau du Roi mit Pferdeshow, Abendessen, Aperitif, ¼ Wein und Kaffee.
  • Fahrt mit dem Dampfzug durch die Cevennen.
  • Eintritt und geführte Besichtigung (frz. Sprache) der Grotte des Demoiselles in Saint-Bauzille-de-Putois.
  • Kompensationsbeitrag für die 100% klimaneutrale Gruppenreise.