Zum Hauptinhalt springen
Reiseangebote

Jubiläumsjahr 2021: Die Normandie feiert 200. Geburtstag von Gustave Flaubert

Von Dezember 2020 bis Dezember 2021 feiert die Normandie unter dem Motto „Flaubert 21“ den 200. Geburtstag des berühmten französischen Schriftstellers Gustave Flaubert, Autor der Literaturklassiker „Madame Bovary“ (1856) und „Éducation sentimentale“ (1869).

Das Programm des Jubiläumsjahrs bietet u.a. Ausstellungen, Konferenzen, neue touristische Routen und literarische Spaziergänge. Eine eigene Website informiert ab Winter 2020/ 2021 über die Veranstaltungen in der Region.

Der Arztsohn Gustave Flaubert wurde am 12. Dezember 1821 in Rouen geboren. Flaubert gilt als einer der bedeutendsten französischen Schriftsteller des 19. Jahrhunderts. Seine Heimat, die Normandie, prägt sein Schaffen maßgeblich. Insbesondere mit seinem international bekannten Roman „Madame Bovary“ trägt Flaubert die Atmosphäre und Landschaften der Normandie in die Welt. Der Roman verarbeitet die tragische Geschichte der Arztgattin Delphine Delamare, die sich im kleinen normannischen Dorf Ry vergiftete. Als Filmkulisse für diesen Klassiker diente dem Regisseur Claude Chabrol 1991 das normannische Dorf Lyons-la-Forêt mit seinem großen Buchenwald.

Fotos: Rouen Normandie Tourisme/JFLANGE, RNTC/JF Lange

Flaubert-Highlights in der Normandie:

  • Ausstellung „Salammbô“ vom 23. April – 19. September 2021 im Musée des Beaux Arts Rouen (MBA) über das schöpferische Potenzial von Flauberts „Schock-Roman“ auf die Kunst- und Kulturproduktion. Kuratoren: MBA Rouen, Mucem Marseille, Nationalinstitut für kulturelles Erbe von Tunis.
  • Das Flaubert-Museum Rouen im Geburtshauts des Schriftstellers zeigt Erinnerungstücke der Familie.
  • Canteleu bei Rouen: Hier wohnte Flaubert bis zu seinem Tod 1880. In dem Pavillon des Anwesens schrieb Flaubert Weltliteratur mit Blick auf die Seine.
  • Literarischer Rundwanderweg: Auf 12 Kilometern führt der Rundwanderweg mit Informationstafeln auf den Spuren von Flauberts „Madame Bovary“ durch das Pays de Caux.

Weitere Informationen zur Kunst und Kultur in der Normandie finden Sie unter www.normandie-urlaub.com.

Zurück zur Übersicht