Zum Hauptinhalt springen
Reiseangebote

Die Normandie – authentische Reiseerlebnisse im Nordwesten Frankreichs

Ein Gefühl schier endloser Freiheit erfasst Sie beim Blick auf das ungezähmte Meer und die dramatische Steilküste von Étretat, in den weiten Marschgebieten des Cotentin und des Bessin, bei einer Wattwanderung in der Bucht des Mont Saint-Michel mit den größten Gezeiten Europas, beim Kiten, Kayaken, Windsurfen, Wandern auf dem Küstenwanderweg "alter Zöllnerpfad" oder beim Fahrradfahren auf der Vélomaritime, der Vélofrancette oder der Véloscénie. Was Freiheit bedeutet, verstehen Sie auch an den Landungsstränden, an denen die Natur Spuren der Vergangenheit trägt und die Erinnerung durch moderne Museen aufrechterhalten wird.

Auf Sie warten authentische normannische Erlebnisse und Entdeckungen, die Sie so nur in der Normandie finden: Lassen Sie sich begeistern vom impressionistischen Lichtspiel in den Gärten der Normandie und auf der Seine, bestaunen Sie große Meister in den Museen von Le Havre, Rouen, Honfleur, Caen oder Giverny. Kommen Sie ganz zu sich und genießen Sie den Moment bei einem cremigen Stück Camembert und einem Glas Cidre oder Calvados. Folgen Sie der filigranen Architektur normannischer Abteien auf der Route der Abteien und entdecken Sie das Mittelalter der Normandie in der Burg von Falaise von Wilhelm dem Eroberer oder am Schloss Gaillard von Richard Löwenherz. Flanieren Sie an den Strandpromenaden der Blumenküste von Deauville, Cabourg und Trouville und lassen Sie sich die salzige Luft des Meeres um die Nase wehen. Reisen Sie in Ihrem Tempo und schaffen Sie sich unvergessliche Urlaubsmomente in der Normandie.

In der Normandie erleben Sie französischen Charme und normannischer Herzlichkeit, Sie sind eingeladen, Teil zu haben an lokalen Traditionen wie den Apfel-, Käse-, Jakobsmuschel- und Heringsfesten. Nicht nur der Karneval von Granville (UNESCO-Weltkulturerbe), die Mittelalterfeste, die beleuchteten Kathedralen von Rouen und Bayeux und die vielen Sommer-Festivals zeigen, dass die Normannen wissen, wie man feiert - und Ihre Gäste in Nordwestfrankreich herzlich willkommen heißen!

Essen & Trinken

Was wäre die Normandie ohne die 3 C'S - Cidre - Calvados - Camembert. An erster Stelle stehen die Milchprodukte und wer einmal mit einer handgerührten crème double aus der Normandie ein feines Huhn à la normande gekocht hat, der glaubt sich im Paradies auf Erden. Die gesalzene Butter sowie die verschiedenen Käsesorten, vom Camembert bis hin zum Livarot, sind weitere Köstlichkeiten, die Ihr Herz höherschlagen lassen. Ganz zu schweigen von den frischen Meeresfrüchten und Fischen, dem Calvados und dem Cidre. Die Normandie kann aber auch "leicht", die Küche hat einen erdgebundenen und lokal geprägten Charakter. Aufgrund der enormen Fruchtbarkeit der Region gibt es hier Gemüsesorten aller Art sowie Salate, Obst und natürlich die bekannten Äpfel, aus denen der Cidre sowie der Calvados gemacht werden. Das Fleisch der Salzwiesenlämmer ist ein weiterer Genuss. Der Cidre wird zum Essen kredenzt oder aber als Aperitif mit einem Schuss Cassislikör. Sehr genussreich ist auch der "Trou normand", der zwischen den verschiedenen Gängen serviert wird und aus Sorbet, aufgefüllt mit Calvados, besteht. Ein wahrer Genuss für die Sinne.

Rezept für Hähnchen mit Äpfeln und Calvados
Für 4 Personen: 4 Hähnchenbrustfilets, 30g gesalzene Butter, 2 El Calvados, 2 El Schalotten (fein gewürfelt), 2 Äpfel (süß-sauer), 125ml Weißwein, 300ml Hühnerbrühe, 1 Tl Honig, 1 Tl grobkörniger Senf, Petersilie, Salz und Pfeffer. Die Äpfel schälen, vierteln und in kleine Stücke schneiden. Die Filets pfeffern und salzen, die Filets darin von beiden Seiten hellbraun anbraten. Den Calvados in einer kleinen Suppenkelle entzünden bis er brennt. Anschließend über die Filets in die Pfanne geben. Die Filets herausnehmen und beiseite stellen. In der Pfanne nun ca. 15g gesalzene Butter schmelzen, die Schalotten und die Apfelstücke dazu geben und leicht anbraten. Anschließend den Wein, die Brühe sowie den Honig und den Senf dazugeben. Die Filets wieder in die Pfanne legen und alles zusammen weitere 20 - 25 Minuten leise köcheln lassen. Die Filets auf vorgewärmte Teller legen, die Sauce im Mixer pürieren, so dass eine geschmeidige Sauce entsteht. Diese über die Filets geben und mit glatter, feingeschnittener Petersilie bestreuen. Dazu passen ein Glas Cidre sowie ein echt französisches Baguette hervorragend.

Reisetipps:

Cotentin - ein verborgener Schatz der Normandie
Das Cotentin, der oberste Zipfel der Normandie und jener weniger bekannte grüne Landstrich am Ärmelkanal, verzaubert durch seine einzigartige und weitestgehend unberührte Natur. Es ist der einzige Ort Frankreichs, an dem man den Sonnenauf- und Sonnenuntergang am Strand erleben kann, wenn man kurz die Seite wechselt. Das Cotentin bietet eine unglaubliche Vielfalt an Landschaften, Stimmungen und Horizonten. Das reiche natürliche, kulturelle, bauliche und kulinarische Erbe der Halbinsel überrascht immer wieder. Tauchen Sie ein in eine der atemberaubendsten und idyllischsten Ecken der Normandie. Sie werden sehen, das Cotentin wird auch bei Ihnen einen starken Eindruck hinterlassen!




Details zum Reiseangebot ansehen

Auf den Spuren berühmter Persönlickeiten in der Normandie
Die Normandie blickt auf eine über 1.100 Jahre alte Geschichte zurück. Berühmte Persönlichkeiten wie Wilhelm der Eroberer, Richard Löwenherz und Johanna von Orléans prägten das Mittelalter in der Normandie. Davon zeugen heute zahlreiche Schlösser, Museen und Abteien in der Region. Jedoch steht nicht nur das Mittelalter im Fokus dieser Reise. In einer Region, die als Wiege des Impressionismus gilt, dürfen Künstler wie Monet und Boudin keinesfalls fehlen. Diese sind nur einige vieler berühmter Maler, die in der bezaubernden Region ihre Inspiration fanden. Und dann als Kontrast die Welt der Mode. Bekannte Modeschöpfer wie Christian Dior und Coco Chanel hinterließen ihre Spuren in der Normandie. Am Ende der Reise wird der Besuch der berühmten Klosterinsel Mont-Saint-Michel den krönenden Abschluss bilden. Wir versprechen Vielfalt pur – kommen und sehen Sie selbst!

Details zum Reiseangebot ansehen

Wissenswertes

Fermes-Auberges
Bei Reisen nach Frankreich trifft man oft auf sogenannte "fermes-auberges". Dahinter verbergen sich bewirtschaftete Bauernhöfe, auf denen die Möglichkeit besteht, zu Mittag oder zu Abend zu essen. Es wird eine regional- oder sogar lokaltypische Küche unter Verwendung von Zutaten aus dem Ertrag des Hofes angeboten. Diese Landgasthöfe bürgen für Qualität und sind zu ihrer Erhaltung unter einem Label zusammengeschlossen. In der Regel sind sie das ganze Jahr über geöffnet. Fermes Auberges finden sich in fast allen Regionen Frankreichs und sind eine ideale Möglichkeit, die typische regionale Küche kennenzulernen.